Koffer packen – Tipps für Familien

Was gehört ins Reisegepäck einer Familie? Lesen Sie unsere besten Tipps rund ums Kofferpacken und starten Sie entspannt in den Urlaub!

Zählt für Sie das Kofferpacken für einen Familienurlaub zu den leidigen Tätigkeiten, die Sie am liebsten bis zur letzten Minute aufschieben? Laut einer Umfrage sind Sie damit nicht alleine: Jede dritte Frau und jeder vierte Mann findet Kofferpacken nervig und lästig. Doch Stress und Chaos müssen nicht sein! Wenn Sie rechtzeitig mit der Planung anfangen und unsere Tipps beherzigen, starten Sie und Ihre Kinder entspannt in den wohlverdienten Urlaub.

Die Must-haves im Familienurlaub

Lassen Sie sich von kleinen Unglücken den Spaß nicht verderben! Wenn Sie neben den Basics, wie Kleidung und Schuhen, folgende „Lebensretter“ dabei haben, sind Sie für jede Überraschung gut gerüstet:

Für die Reiseapotheke:

  Pinzette – zur Zeckenzeit leistet sie gute Dienste

  Desinfektionsspray und Pflaster – für kleine Wunden

  Sonnenmilch und Insektenspray im Sommer sind sie unverzichtbar

  Durchfalltabletten, Fieberzäpfchen und Schmerzmittel – Basis-Medikamente sollten Sie immer dabei haben

Für Garderoben-Notfälle:

  Nadel und Garn – für das schnelle Annähen von Knöpfen und die Schnellreparatur zerrissener Sachen

  eine kleine Flasche Waschmittel oder eine Waschseife – um Flecken aus Kleidung, Bettwäsche und Autositz zu bekommen

Sonstige „Lebensretter“:

  Feuchttücher und Taschentücher – zum Abputzen und Abtrocknen

  Abfalltüte – nicht nur für Abfall praktisch, sondern auch für feuchte Badesachen und Schuhe

  Anti-Rutsch-Matte – damit Kinder in der Badewanne oder Dusche nicht ausrutschen

  Betteinlagen – um kleine nächtliche Unfälle zu überstehen

  Malerklebeband –damit lassen sich Schubladen, Schränke und Kabel im Ferienhaus absichern, bevor die Kleinen auf Entdeckungstour gehen

Koffer packen – Tipps und Tricks

Wenn Sie Ihren Koffer packen, fragen Sie sich, was wirklich mit ins Gepäck sollte. Die meisten nehmen viel zu viel Kleidung mit, um auch im Urlaub eine große Outfit-Auswahl zu haben. Wie sollte man schließlich bereits beim Packen wissen, auf welchen Look man im Urlaub Lust haben wird?

Wir haben viele hilfreiche Tipps zusammengestellt, mit denen selbst modebegeisterte Damen ihren Koffer platzsparend befüllen können:

  Nehmen Sie nur Kleidungstücke mit, welche die gleiche Farbe haben. So haben Sie selbst mit relativ wenigen Sachen viele Kombinations-Möglichkeiten – denn jedes Teil passt zum anderen. Diese Methode erleichtert auch die Auswahl der Schuhe. Schließlich brauchen Sie dann nur eine Farbe, die zu all Ihren Outfits passt.

  Packen Sie Kleidung und Accessoires ein, die Sie vielfältig einsetzen können. Ein riesen Schal kann zum Beispiel auch als leichte Decke fungieren. Wenn Sie Kleidungstücke zum Drunterziehen mitnehmen, brauchen Sie keine dicken Pullover.

  Reisen Sie mit mehreren Koffern, verteilen Sie Ihre Klamotten und Schuhe (und gegebenenfalls die Kleidung Ihres Partners und Ihrer Kinder) auf alle Gepäckstücke. So hat jeder etwas zum Anziehen, falls ein Koffer unterwegs verlorengeht.

  Packen Sie Ihre Shirts, Hosen und Co. aufgerollt statt gefaltet in den Koffer. Das spart Platz und verhindert das Zerknittern.

  Ist der Koffer gepackt, machen Sie ein Handyfoto davon für den Fall, dass  er verlorengeht oder beschädigt wird.

  Packen Sie Medikamente ins Handgepäck anstatt in den Koffer. Nehmen Sie immer mehr Tabletten mit als nötig, falls Sie an einem Flughafen steckenbleiben oder Ihre Zugverbindung verpassen und irgendwo ungeplant übernachten müssen.

  Wenn Sie im Urlaub gern Postkarten schreiben, denken Sie daran, alle Adressen mitzunehmen. Drucken Sie diese auf Papieretiketten aus, so geht das Adressieren der Urlaubsgrüße noch schneller.

Eine interaktive Packliste für Ihren Urlaub finden Sie hier. Einfach herunterladen, ausdrucken und nichts vergessen.

Reisen mit Kindern – für Unterhaltung sollte immer gesorgt sein!

Wenn Sie mit Kindern in den Urlaub fahren, gehen Sie es so flexibel und gelassen an wie möglich. Es ist nicht unbedingt die ideale Zeit, mit gesunder Ernährung anzufangen oder die Zeit an der Playstation oder dem Handy zu reduzieren. Besonders wenn die Reise lange dauert, empfehlen wir, die Kleinen mit leckeren Snacks und spannenden, neuen Spielen zu verwöhnen. Sind die Kinder beschäftigt, vergeht die Zeit wie im Flug und alle kommen entspannt am Ziel an.

Der Sommerurlaub ist für die meisten Familien ein besonderes Ereignis, auf das sich Kinder und Eltern das ganze Jahr freuen. Machen Sie mit folgenden Tipps schon die Anreise zum Erlebnis:

Die besten Tipps für eine entspannte Reise mit Kindern:

1. Um die Zeit im Zug, Flugzeug oder Auto zu vertreiben, packen Sie Reise- und Kompaktspiele in Ihr Handgepäck. Kartenspiele jeglicher Art, Malbücher, magnetische Brettspiele, Rätsel- und Geduldspiele, wie der Zauberwürfel, sind perfekt für unterwegs. Verzichten Sie hingegen lieber auf Puzzlespiele, Wasserfarben und Spielzeuge mit Geräuschen und Musik.

Sie können auch ein neues Ritual einführen: Überraschen Sie Ihre Kinder während der Fahrt mit neuen Spielzeugen – es muss nichts wertvolles sein –, die Sie vorher wie kleine Geschenke verpacken. Geben Sie den Kindern jede ein bis zwei Stunden ein neues Spielzeug oder Buch und die Kleinen sind bespaßt und bleiben ruhig.

Wenn Sie fliegen oder mit den Zug fahren, steht Ihnen natürlich nur ein begrenzter Platz im Koffer zur Verfügung. Nehmen Sie daher platzsparende Spielzeuge mit. Zusammengefaltete Luftballons und Strandbälle passen zum Beispiel in jedes Handgepäck und können bei Bedarf kurzerhand aufgeblasen werden.

2. Eine schöne Beschäftigung für größere Kinder ist, wenn sie ein Reisetagebuch führen. Falls Ihr Kind noch nicht schreiben kann, kann es einfach malen und Erinnerungsstücke in das Album kleben.

3. Kleinkinder können Sie auf einer langen Reise auch mit Snacks gut beschäftigen. Bringen Sie Essen mit, an dem die Kleinen lange herumknabbern, wie Brötchen vom Vortag, Sonnenblumenkerne, getrocknete Früchte, Nüsschen und Dauerlutscher. Von sehr salzigen Knabbereien, wie Chips und Salzstangen, raten wir Sie jedoch ab. Diese machen nur durstig – und wer viel trinkt, muss auch häufiger auf Toilette …

4. Schauen Sie nach, ob es am Flughafen oder Bahnhof eine Spielecke oder einen Spielplatz gibt. Sie könnten früher vor Ort sein und die Kinder auspowern lassen, bevor sie stundenlang ruhig sitzen müssen.

5. Müssen Sie zum Bahnhof oder Flughafen, ziehen Sie Ihren Kindern das gleiche Outfit an. Am besten nehmen Sie Klamotten in Knallfarben. So sehen Sie selbst in großen Menschenmengen immer sofort, wo die Kleinen gerade herumtoben.

6. Wohin mit der dreckigen Wäsche? Natürlich können Sie eine extra Plastiktüte für getragene Kleidung mitnehmen. Doch wir haben eine noch bessere Idee: Packen Sie einen großen Kopfkissenbezug mit ein, den Sie später als Wäschesack nutzen. Sind Sie nach dem Trip wieder zu Hause, können Sie den vollen Kissenbezug einfach in die Waschmaschine stecken.

Selbst wenn Sie etwas vergessen haben oder etwas nicht mehr in Ihren Koffer passt, geht die Welt nicht unter. Sie werden immer die Möglichkeit haben, Kleidung im Spülbecken Ihres Hotelzimmer-Bades von Hand zu waschen oder sich vor Ort das Nötigste zu besorgen – es sein denn Sie planen einen Campingurlaub in der Wildnis. In diesem Fall stört es aber eh keinen, wenn Sie zwei Tage lang mal dasselbe T-Shirt tragen und Ihre Haare ungekämmt sind.