Auf der Suche nach dem richtigen Sport-BH

    Worauf Du beim Kauf achten solltest

    Jede Frau weiß einen ideal passenden BH zu schätzen. Wenn Körbchengröße, Umfang, Riemenlänge usw. genau stimmen, fühlt man sich einfach wohler und selbstbewusster. Den perfekten BH merkt man beim Tragen gar nicht. Er kneift, rutscht und drückt nicht, sondern schmiegt sich an den Körper und unterstützt genau da, wo er soll. Dasselbe gilt für Sport-BHs: Ein guter Sport-BH sitzt bei jeder Bewegung stabil und engt nicht ein. Er ist bequem und gibt genau so viel nach, wie gewünscht. Doch wie findet man so einen Sport-BH? Hier unsere Kauf-Tipps:

    Beim Sport-BH auf den „Support“ achten

    Das erste und wichtigste Kriterium beim Sport-BH-Kauf ist der Support, das heißt, wie stabil der BH sitzt und wie stark der Stoff nachgibt. Je nach Sportart benötigst Du mal mehr, mal weniger Halt im Brustbereich, denn die Brüste sind bei unterschiedlichen Bewegungen unterschiedlich starker Belastung ausgesetzt. Entsprechend gibt es Sport-BHs in vier diversen Belastungs- oder Support-Stufen:

    1. niedrige Belastung: Sport-BHs mit Low-Support eignen sich für Sportarten ohne schnelle Bewegungen, wie Yoga und Pilates.

    2. mittlere Belastung: Medium-Support bedeutet, dass der BH beim normalen Laufen genügend Halt bietet. Somit eignet er sich für Sportarten wie Wandern oder Nordic Walking.

    3. starke Belastung: High-Support, also eine große Unterstützung, brauchst Du zum Beispiel beim Laufen, bei Ballsportarten oder intensivem Cardio- und Krafttraining.

    4. sehr starke Belastung: Sport-BHs mit Very-High-Support geben optimalen Halt bei Kampfsportarten und beim Reiten.

     

    takko-sport-bh-tipps
    Mit dem richtigen Sport-BH kannst Du beim Training richtig Gas geben und Dich unbeschwert auspowern.

     

    Auf dem Etikett oder auf der Innenseite des BHs kannst Du ablesen, in welche Support-Stufe das jeweilige Modell vom Hersteller eingestuft wurde. Sollte Dir diese Information fehlen, kannst Du auch selbst schnell feststellen, wie viel Halt ein Sport-BH gibt. Schaue Dir dafür zuerst das Material an: Ist dieses sehr dehnbar oder eher formstabil? Sind die Riemen dünn oder breit? Hat der BH einen schmalen oder einen breiten Trägerverschluss oder einen Ringerrücken? Je stabiler sich der BH anfühlt und je robuster der verarbeitete Stoff ist, desto höher ist der Halt.

    Körbchengröße, Bügel und Pads – was ist ideal?

     Anders als bei T-Shirt-BHs ist die Körbchengröße bei Sport-BHs nicht immer angegeben. Vor allem Low-Support-BHs sind nur nach Konfektionsgröße sortiert. Daher empfiehlt es sich, den BH vor dem Kauf unbedingt anzuprobieren. Achte dabei darauf, wie Deine Brüste in der Sport-Wäsche sitzen. Weder seitlich noch am Dekolleté sollte zu viel Haut hervorschauen. Wenn Du eine kleinere Oberweite (Cup A oder B) hast, sind Sport-BHs mit eingearbeiteten Körbchen womöglich viel zu groß für Dich.

    Einen Bügel brauchst Du auch nur dann, wenn Du eine größere Oberweite (ab Cup D) hast oder eine Sportart mit sehr hoher Belastung betreibst. Bei einer Oberweite ab Cup C ist es außerdem sehr praktisch und bequem, wenn die Riemen breiter sind. Wenn Du einen Sport-BH mit verstellbaren Riemen kaufen willst, prüfe die Schnallen auf Stabilität und Rutschfestigkeit.

    Was die Pads angeht, sollten diese im Idealfall herausnehmbar sein. So entscheidest Du, wann Du welche Einlage benutzt und kannst alte Schalen auch immer wieder austauschen, ohne einen neuen BH kaufen zu müssen. Achte bei der Anprobe außerdem auf die Rückseite des Sport-BHs. Kauf nur das Modell, das nirgendwo kneift, drückt oder schlabbert.

    Das Material des Sport-BHs

    Entscheidend ist auch, aus welchem Stoff der BH besteht. Je mehr Baumwolle verarbeitet wurde, desto besser isoliert er die Wärme, desto mehr Flüssigkeit saugt das Material aber auch auf. Modelle mit einem hohen Baumwollanteil trocknen langsamer, sind aber oft stabiler als Elasthan und Mesh. Ideal sind Materialien, die robuste und atmungsaktive Eigenschaften kombinieren, wie Polyester. Letztendlich muss Du Dich in dem BH wohlfühlen – das heißt: anprobieren und prüfen.

    Warum einen Sport-BH tragen?

    Falls Du Dich fragst, ob Du unbedingt einen Sport-BH brauchst, können wir Dir nur raten, nicht am falschen Ende zu sparen. Nur ein speziell für Sport entwickelter BH unterstützt Dich optimal bei körperlicher Aktivität. Die Brüste werden dabei – je nach Belastungs-Art – etwas minimiert und zusammengedrückt, sodass sie stabil sitzen. Es ist keineswegs nur eine Frage der Optik! Mit einem guten Sport-BH beugst Du Rückenschmerzen vor und schonst das dehnbare Bindegewebe im Brustbereich.

     Lass Dich für Deinen sportlichen Alltag von weiteren unserer Blogbeiträge inspirieren. Neben Motivationstipps, haben wir für Dich ein paar einfache, aber effektive Übungen für zu Hause zusammengestellt.

    Zeige uns gerne auf Instagram, für welchen Sport-BH aus unserer Kollektion Du Dich entschieden hast. Verwende den Hashtag #takkofashion und werde Teil unserer modebegeisterten Community!