Matschküche bauen: einfach, schnell und günstig!

    Eine Matschküche bietet Kindern viel Spaß, doch die Anschaffung ist meist teuer. Dann heißt es eben selber machen! Wem es jetzt vor komplizierten Bauanleitungen graust und wer handwerklich nicht ganz so begabt ist, muss nicht den Kopf einziehen: Wir haben einfache DIY-Ideen gesammelt, wie Du mit alltäglichen Mitteln und ohne großen Aufwand eine Kinderküche für den Garten bauen kannst. Deine Kinder werden an der Outdoor-Spielküche garantiert ihren Spaß haben – und wer weiß, Du vielleicht auch?

    takko-diy-matschkueche-materialien
    Eine Matschküche kannst Du aus einfachen und günstigen Materialien auch selbst bauen.

    Für wen eignet sich eine Matschküche?

    Kinder lernen viel, indem sie beim Spielen Erwachsene nachahmen. Eine Matschküche bietet Kindern zwischen 2 und 10 Jahren die Möglichkeit, kulinarische Köstlichkeiten aus Sand, Blättern, Blumen und anderen Dingen aus der Umgebung für uns Erwachsene zu kreieren. Im Idealfall hast Du Zugang zu einem Garten, in dem Du die Küche fest montieren und über das ganze Jahr stehen lassen kannst. Wer über keinen eigenen Garten verfügt, dem nützt eine mobile Spielküche, die man schnell aus dem Keller holen kann. Der Outdoor-Spaß ist leicht selbst herzustellen. Für einen einfachen Bau einer Matschküche haben wir nun die besten Tipps für Dich:

    Das brauchst Du:

    ·  ein kleiner Tisch

    ·  Küchenstange

    ·  Haken für die Küchenstange

    ·  Gewürzständer / Blumentopf zum Aufhängen

    ·  4 Deckel von Plastikflaschen

    ·  4 Untersetzer (beispielsweise aus Kork)

    ·  2 Geschirrtücher (alternativ kann ein Duschvorhang zurecht geschnitten werden)

    ·  Paketschnur

    ·  Klipphaken

    ·  Seifenspender (oder Wasserhahn)

    ·  Töpfe, Puddingformen, Konservendosen, Muffinförmchen, Holzlöffel und andere Küchenutensilien

    ·  Montagekleber

    Schritt 1: Tisch aufbauen

    Baue einen kleinen Tisch nach der Anleitung des Herstellers auf. Einzige Abwandlung: Zwischen den Tischbeinen und der Tischplatte bindest Du ein Stück Paketschnur um den Tisch, bevor Du die Beine fest anschraubst. So erhältst Du „Leinen“ an dem Spieltisch, an denen Du später Geschirrtücher aufhängen kannst.

    takko-diy-matschkueche-basteln
    1. Spanne zwischen den Tischbeinen Paketschnur aus, bevor Du sie festschraubst

    Schritt 2: Klipphaken an den Leinen befestigen

    Nimm Haken mit Klipps, die es beispielsweise für Gardinen gibt, und hänge diese an den Leinen an der Kinderküche auf. Nimm etwa 4 - 5 Klipps pro Tischseite.

    Schritt 3: Geschirrtücher aufhängen

    An den vorher befestigten Haken kannst Du nun alte Geschirrtücher aufhängen. Dank der Haken können diese wie Vorhänge zur Seite geschoben werden und dienen gleichzeitig zum Abtrocknen der Kinderhände. Wer die Matschküchen-Vorhänge nicht ständig waschen möchte, kann alternativ einen Duschvorhang zurechtschneiden. Diesen kannst Du im Garten spielend leicht mit dem Gartenschlauch abspritzen und so schnell von Dreck und Matsch befreien.

    takko-diy-kinderkueche
    Die Geschirrtücher erfüllen gleich zwei Funktionen: Sie dienen als Seitenwand für die Küche und als Handtuch für matschige Kinderhände.

    Schritt 4: Küchenstange montieren

    Bringe an einer Seite der Spielküche eine Küchenstange an. Um sich Bohren und Schrauben zu ersparen, kannst Du Montagekleber verwenden. Dieser braucht allerdings einige Stunden Zeit zum Trocknen, ehe die Stange anschließend belastet werden kann.

    Schritt 5: Spülbecken anbringen

    Als Spülbecken für die Kinderküche dient ein Gewürzständer oder ein Blumentopf zum Aufhängen. Mit Haken, die es beispielsweise für Küchenutensilien zu kaufen gibt, hänge das Spülbecken einfach an der Küchenstange, die bereits vorher an der Spielküche befestigt wurde, auf.

    takko-diy-spielkueche
    Statt einer Schüssel, die Platz auf dem Tisch wegnehmen würde, dient hier ein Gewürzregal als Spülbecken.

    Schritt 6: Herdplatten für die Matschküche

    Mit Untersetzern aus Kork in verschiedenen Formen kannst Du Herdplatten auf der Matschküche darstellen. Hast Du solche nicht Zuhause, dann nutzen andere Untersetzer. Oder wie wäre es mit alten CDs? Damit die Herdplatten nicht verrutschen, empfiehlt sich auch hier Montagekleber zum Fixieren – schließlich muss die Spielküche jedem Wetter und ambitioniertem Outdoor-Kochen standhalten!

    takko-diy-outdoor-kueche

    Schritt 7: Herdknöpfe aus Flaschendeckeln

    Herdknöpfe stellen mit bunten Deckeln von Plastikflaschen dar. Diese sind schnell zu besorgen oder sowieso Zuhause vorhanden. Befestige 4 Stück – für jede Herdplatte einen – an der Kante unterhalb der Herdplatten mit Montagekleber.

    takko-diy-outdoor-kueche
    Der Herd braucht natürlich auch Knöpfe. Nimm dafür einfach die Deckel von Plastikflaschen.

    Schritt 8: Wasserhahn montieren

    Was wäre eine Matschküche ohne Wasser? Ein Wasserhahn ist zwar authentischer, aber teuer in der Beschaffung und es fließt nur Wasser, wenn Du einen gesonderten Anschluss legst. Ein alter Seifenspender in einer bunten Farbe sieht fröhlicher aus und spendet ebenfalls Wasser, wenn man ihn vorher befüllt. Kleb den Seifenspender auf die Tischplatte in Richtung des Waschbeckens.

    Komplettiere die Matschküche mit ausgemusterten Töpfen, Backformen und altem Besteck. Deine Kinder können nun eine leckere Matschsuppe kredenzen.

    takko-diy-matschkueche-einfach-schnell
    Die fertige Matschküche ist nach etwa einem halben Tag Trocknungszeit einsatzbereit!

    Tipp: Als weitere „Zutaten“ kannst Du mit Deinen Kindern größere Steine mit Obst- und Gemüsemotiven bemalen. Hierfür eignet sich wasserfeste Acrylfarbe. Du kannst mit den Kindern auch ein Kochbuch für die Matschküche basteln, indem Du Blätter, Blüten, Äste und Steine in ein Heftchen klebst. Bei einem Regenspaziergang kannst Du mit den Kindern weitere Zutaten für die Spielküche sammeln.