Gesunde Süßigkeiten

Abnehmen ohne Verzicht auf Leckeres

Gesunde Süßigkeiten? Ist das nicht ein Widerspruch in sich? Wir sagen „Nein!“ und beweisen, dass auch kleine, süße Snacks gut in eine ausgewogene Ernährung integrieren lassen.

Denn eine gesunde Diät muss nicht zwangsläufig nur aus mageren Mahlzeiten bestehen. Der Trend zur guten Ernährung geht mit der Entwicklung vieler schmackhafter Rezepte einher, die einfach zuzubereiten sind und eine gesunde Ernährung im Alltag unterstützen.

Nicht nur wer abnehmen will, profitiert hier. Auch ernährungsbewusste Eltern, die eine Alternative zu ungesunden Süßigkeiten suchen, werden hier fündig. Teste gleich unsere kreativen und köstlichen Rezepte für gesunde Süßigkeiten und verabschiede Dich von Lebensmitteln mit industriellem Zucker und gesättigten Fetten. 

Blaubeer-Bananen-Shake

Manchmal kann man die Lust auf etwas Süßes mit einem Getränk stillen. Ein gesunder Shake aus Blaubeeren und Quark füllt den Vitaminhaushalt auf und versorgt Sie gleichzeitig mit Energie in Form von Eiweiß.

Zutaten:

·       100g Blaubeeren

·       1 Banane (reif)

·       60g Quark

·       100ml Milch

Zutaten in einem Standmixer oder mit einem Pürierstab pürieren. Nach Bedarf etwas Honig oder Agavendicksaft zum Süßen hinzugeben. Statt frischen Blaubeeren eignen sich außerhalb der Saison auch tiefgefrorene Beeren. Verarbeite diese im gefrorenen Zustand für ein erfrischend kühles Getränk.

Froyo-Bites mit Honig und Beeren

takko-fashion-gesunde-suessigkeiten-frozen-yoghurt

Kleine Häppchen aus Frozen Yogurt, also gefrorenem Joghurt, sind groß im Trend unter den gesunden Süßigkeiten. Frozen Yogurt ist im Vergleich zum herkömmlichen Eis kalorienarm und Du benötigst nicht mal eine Eismaschine, um diese Low-Carb-Leckerbissen herzustellen.

Zutaten:

·       125g Naturjoghurt

·       125g Tiefkühlobst (z.B. Waldbeeren)

·       1 EL Honig (oder nach Bedarf)

·       Eiswürfelform

Püriere zunächst Joghurt und Tiefkühlobst mit einem Standmixer oder einem Pürierstab. Gib anschließend den Honig hinzu – koste besser vorher, ob und wie viel Süße Deiner Mischung fehlt. Die entstandene Masse füllst Du nun in die Eiswürfelform und dann ab ins Gefrierfach für etwa 2-4 Stunden.

Alternativ zur Eiswürfelform kannst Du natürlich auch Eisformen verwenden, um Frozen Yogurt Stieleis anzufertigen.

Gesunde Schokobällchen aus Datteln

takko-fashion-gesunde-suessigkeiten-schokobaellchen

Hmmm … Schokolade! Alle lieben sie, gäbe es da nur nicht diese fiesen Kalorien, vor denen jeder warnt. Keine Sorge, Du kommst auch auf gesünderem Weg zu Deinem Schokogenuss – beispielsweise mit diesem wunderbar einfachen Rezept für Schokobällchen aus Datteln.

Zutaten:

·       150g Datteln

·       80g Kakao

·       15g Kokosfett

·       Vanillearoma

Die Zutaten kommen in einen Standmixer oder werden mit einem Pürierstab vermengt. Besonders süße Naschkatzen können etwas Honig oder Agavendicksaft hinzufügen. Die Masse wird anschließend zu kleinen Bällchen geformt und fertig ist die schokoladene Nascherei! Tipp: Für ein geschmackliches Highlight sorgen Kokosraspeln oder kleingehackte Nüsse im Teig. 

Veganer Schokopudding aus Avocado – ohne Kochen

Die Trendfrucht Avocado ist beliebter denn je. Kein Wunder, denn sie enthält reichlich einfach ungesättigte Fettsäuren und ist somit trotz hohem Fettgehalt ein gesunder Gaumengenuss. Guacamole ist Dir sicherlich bekannt, doch wer hätte gedacht, dass man aus der grünen Frucht auch einen leckeren Schokopudding zaubern kann? Und so geht es:

Zutaten:

·       1 Avocado (reif)

·       2 Bananen (reif)

·       40g Kakao

·       60ml Agavendicksaft

·       50ml Soja- oder Mandelmilch

Gib die Avocado und die Banane grob geschnitten in eine Schüssel und püriere die Früchte mit einem Pürierstab. Anschließend werden die restlichen Zutaten beigemengt, bis eine cremige Masse entsteht. Tipp: Etwas Vanille und Salz verfeinern den Geschmack.

Gesunde Fruchtgummis aus Obstpüree

Leckere Fruchtgummis sind einfach selber herzustellen und eine tolle Alternative zu den überzuckerten Gummibärchen aus dem Supermarkt.

Zutaten:

·       500g Obst nach Wahl (z.B. Beeren)

·       2EL Honig

·       Ausstanzförmchen

Püriere Obst und Honig zu einer Masse und verteile diese als eine dünne Schicht auf einem mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Nun heißt es warten, denn das Mousse muss langsam bei geringer Hitze trocknen: 4 Stunden bei 50 Grad Celsius. Ob der Teig fertig ist, erkennst Du an seiner ledrigen Konsistenz. Das Produkt aus dem Ofen kannst Du nun in Streifen schneiden und als „Fruchtleder“ anbieten oder mit Ausstechförmchen in Fruchtgummis verwandeln.  

Haferflockenkekse aus Bananen ohne Ei

takko-fashion-gesunde-suessigkeiten-haferflocken-kekse

Haferflockenkekse bieten die ideale Energiezufuhr für Zwischendurch. Bananen machen durch ihr Vitamin-B6-Gehalt glücklich und versorgen die Muskeln mit Magnesium. Beides zusammen ergibt einen gesunden Snack.

Zutaten:

·       2 Bananen (reif)

·       60g feine Haferflocken

·       30g grobe Haferflocken

·       40g Mandeln (gehackt)

·       30 g Kokosraspeln

Die Bananen mit einer Gabel zu einer Masse zerdrücken oder mit einem Pürierstab pürieren. Mandeln, Kokosraspeln und Haferflocken hinzufügen und umrühren. Auf einem Backblech mit Backpapier kleine, runde Häufchen mit zwei Esslöffeln verteilen. Anschließend bei 180 Grad Celsius etwa 15 Minuten backen. Diese Kekse eignen sich sehr gut für den kleinen Hunger auf der Arbeit oder als süßer Pausensnack in der Schule.